Band

RoadShotRoadShot – das ist Rockabilly aus Augsburg, der schönen Fuggerstadt in Bayern. Eine Gitarre, einen Kontrabass und ein Mikrofon, mehr brauchen wir nicht, um den urtümlichen Rock’n‘Roll wiederzubeleben und das Publikum zum mitwippen zu bringen. Unser aus eigenen Werken und mühevoll arrangierten Interpretationen bestehendes Repertoire orientiert sich hauptsächlich am Sound der Anfangszeit des Rockabilly, den 50ern und frühen 60ern. Die prägenden musikalischen Größen dieser Generation wie Johnny Cash, Elvis Presley und Carl Perkins muss man hier fast nicht erwähnen – jedoch suchen wir uns auch mit Vorliebe unbekanntere Songs dieser Epoche heraus.

Geschichte:

Dass in den Anfangszeiten des Rockabilly das Schlagzeug kaum eine Rolle spielte, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Jedoch war nicht dies die Motivation, die uns anno 2008 bewegte, zu zweit Musik zu machen. Vielmehr geschah dies aus der Not heraus, hatte man sich doch gerade von seinem Schlagzeuger getrennt, jedoch keine Ambitionen, das Spielen aufzugeben.

Somit traf man sich eben nur noch zu zweit, aber trotzdem regelmäßig. Da Tobi sich ohnehin erst kürzlich seine erste Bassgeige besorgt hatte und die meiste Zeit der Proben mit Fluchen und Selbstbemitleidung verbrachte, schien der Zeitpunkt auch nicht gänzlich unpassend. Zunächst jedoch probte man unter der Prämisse, es handle sich um eine Übergangsphase, bis ein neuer Schlagzeuger gefunden wäre.

Als nach kurzer Zeit der Slapbass einigermaßen rund klapperte und das Repertoire auch langsam angewachsen war, stellten wir uns die Frage: Warum warten? Braucht es überhaupt einen dritten Mann? Nicht ohne Zweifel stellte man sich den ersten freiwilligen Zuhörern und – siehe da – die befürchteten Ausschreitungen blieben aus, der Sound rollte und kam an!

Dies war genau die Motivation und die Initialzündung, die noch gefehlt hatte. Statt weiter in der Warteschleife zu hängen, stürzten wir uns auf die Nische, sowohl bekannte als auch unbekannte Werke der 50er auszugraben und so umzusetzen, dass sie auch in Zweierbesetzung ihre Wirkung zeigten.

Wichtig war und ist uns dabei seit jeher eins: Wir sind kein „Unterhaltungsmusiker-Duo“, sondern eine vollwertige, wenn auch klein besetzte Band. Wir spielen keinen fettreduzierten, abgespeckten Rockabilly und Rock’n‘Roll, sondern holen das maximal verfügbare aus uns und unseren Instrumenten heraus. Dennoch bleibt uns durch die Besetzung ein eigener Sound, der sich neben dem Einheitssound anderer Standardbesetzungen profilieren kann. Wenn die Zuhörer sich dann die Hälse verrenken, um zu sehen, ob wirklich nur zwei Leute auf der Bühne stehen – ja, dann sind wir genau da, wo wir hinwollen!

Mittlerweile im Jahre 2017 angekommen, können wir auf über 180 Auftritte zurückblicken, bei denen nahezu alles dabei war: Vom Bikerclub, diversen Kneipen- und Rockabillyfestivals über Silvestergalas im Vier-Sterne-Hotel bis zur Science-Fiction-Convention – Es könnte unterschiedlicher nicht sein, aber gerade darum macht es auch soviel Spaß!

Referenzen (Auszug):

  • Best Western Palatin Kongresshotel Wiesloch
  • Ebert Miller oHG (Augsburger Plärrer, Hühnerbraterei)
  • Fed-Con GmbH
  • Gasoline Gang Oldtimertreffen (2013, 2014, 2015)
  • Greither 9, Weilheim
  • Hochschule Augsburg
  • km Sport-Agentur (Sheridanpark Meilen)
  • Kurhotel Kneippianum, Bad Wörishofen
  • Massen Dirt Track Race, Finsterwalde
  • PC Westernstadt GmbH und Co. KG
  • Streetlife Festival, München
  • StuStaCulum, München